Wanderweg Frauenstein

8.9 km Weglänge; Gehzeit ca. 2,5 h; 39 Höhenmeter Charakteristik: Bequeme Wanderung zum Großteil auf Wald- und Wiesenwegen am rechten Ufer des Steyrflusses  von Klaus zur Wallfahrtskirche Frauenstein. Als Rundweg über den Geh- und Radweg Steyrtal zu  empfehlen. Anforderung: Leichte Wanderung, auch für geländegängige Kinderwagen geeignet – an wenigen Stellen etwas  steinig. Ausgangspunkt:  Mehrere Parkplätze im Ort Klaus. Wegbeschreibung:Über die Staumauer des Kraftwerkes Klaus oder die darunterliegende  Ecklbrunnbrücke gelangt man in nördlicher Richtung zuerst zur Dorferbergsiedlung. Von dort führt  der Weg fast eben mit nur einer kurzen Steigung nach der Querung des Effertsbaches bis zur  Frauensteiner Landesstraße. Auf dieser kommt man leicht ansteigend zur Wallfahrtskirche  Frauenstein mit der sehenswerten Schutzmantelmadonna. Wenn man die Wanderung als Rundweg  zurücklegt, erreicht man auf der Asphaltstraße über die Frauensteiner Brücke die  Steyrtalbundesstraße. Von dort benützt man den Geh- und Radweg Steyrtal, vorbei am Gasthof  Steinwänd und über die sogenannte Herndlreith, zur Rückkehr nach Klaus. Sehenswertes:  Wallfahrtskirche Frauenstein mit Schutzmantelmadonna aus dem 16. Jahrhundert. Einkehr: Gh. Schinagl in Klaus Gh. Federlehner in Frauenstein Gh. Steinwänd und Herndlreithstüberl jeweils am Geh- und Radweg Bademöglichkeit: Freibad Klaus mit Badebuffet Besondere Hinweise: Die Ecklbrunnbrücke unterhalb der Kraftwerksmauer erreicht man auch über den romantischen  Wasserfallweg (lokaler Wanderweg Nr. 3) der am südlichen Ende der Pießlingbachbrücke fließt dort  kaskadenartig mit schönen Wasserfällen zum Steyrfluss.

https://www.steyrling.at/Wanderungen/Wanderung_B.pdf?_t=1429879735