Rundweg Pastorensteig

7 km Weglänge; Gehzeit ca. 2,5 h Charakteristik: Teilweise historische Steiganlage am südwestlichen Hang der Kremsmauer mit herrlichen Ausblick  auf den Ort Steyrling und das Tote Gebirge.  Anforderung: Stellenweise Trittsicherheit (gutes Schuhwerk) erforderlich. Ausgangspunkt: Ortschaft Steyrling mit mehreren Parkmöglichkeiten. Parkplätze beim Bahnhof Steyrling sowie beim  Brückendenkmal an der B 138. Kleiner Parkplatz auch beim Einstieg unterhalb des Jagdhauses Tragl. Wegbeschreibung: Vom Ortszentrum gelangt man vorerst auf einer Asphalt-, später auf einer Schotterstraße in  nördlicher Richtung in das Seitental des Traglbaches. Kurz nach einer Brücke vor dem Jagdhaus Tragl  erfolgt rechts abzweigend der Einstieg zum Pastorensteig. Nach einem kurzen Wiesenhang geht es  auf einem Wald Hang steil empor  auf einen nach Süden abfallenden Höhenrücken, wo bei einem  Wegweiser der eigentliche Pastorensteig beginnt. Von dort führt ein schmaler, später breiter  werdender Steig ohne große Höhenunterschiede zu einer Einsattelung. Von hier erreicht man nach  rechts auf einem kurzen Abstecher den äußerst lohnenden Aussichtsplatz „Ebenwiesenstein“ mit  schönem Blick auf die Ortschaft Steyrling und die dahinter liegenden Nordabstürze des Toten  Gebirges. Zurück bei der erwähnten Einsattelung geht es dann weiter in südöstlicher Richtung  gemütlich abwärts bis zur Steyrlingerstraße. Nach Überqueren der sogenannten Voglbrücke gelangt  man auf dem Waldweg Bahnhof wieder zurück in die Ortschaft Steyrling oder auf der Asphaltstraße  zum Bahnhof Steyrling bzw. zum Brückenparkplatz an der B 138, falls man dort mit der Wanderung  begonnen hat. Sehenswertes: Aussichtsplatz „Ebenwieselstein“ Einkehr: Gh. Zur Kaiserin Elisabeth Gh. Steyrlingerhof Gh. Klausner Alle in der Ortschaft Steyrling Bademöglichkeit: Badebiotop Steyrling (mit Badebuffet) Besondere Hinweise:Auf dem „Ebenwieselstein“ ist ganz besondere Vorsicht geboten: Steilabsturz!  Der Pastorensteig ist eine historische Weganlage, auf der in früheren Zeiten auch Salz transportiert  wurde.

https://www.steyrling.at/Wanderungen/Wanderung_G.pdf?_t=1429879756