8. Klauser Straßenturnier im Stockschießen

Bei perfektem Wetter kämpften unter Beachtung der Covid 19-Bestimmungen im Klauser Straßennetz 20 Maorschaften aus Oberösterreich in 2 Gruppen um den Sieg.

Die Lage der Bahnen bei diesem im Bezirk Kirchdorf einzigartigen Stocksport-Turnier machen das Besondere aus. Wie der Name schon sagt wird hier auf einer asphaltierten Straße gestöckelt. Der Start war bei der Musikvolksschule Klaus und das Ziel beim Bahnhof Klaus, es mussten Bergauf und Bergab die Gegner bezwungen werden.“

Die Moarschaft „De Oargen“ aus Rading“ siegte vor den Titelverteidigern „Tankstelle Heli“ aus Edt bei Lambach und „Dorfwirt“ aus Molln, sowie TUS Kremsmünster.

Gemeindesportreferent Tom Bloderer hob bei der Siegerehrung beim Kulturzentrum Lokschuppm die tolle Organisation der Veranstaltung durch den ESV Klausersee mit Obmann Mario Hackl und seinem Team hervor und bedankte sich bei Roland Benedetter, der diese Art des Stock-Sportes in der Gemeinde Klaus etablierte.

Der ESV Klauser See bedankt sich bei der Gemeinde Klaus und den Sponsoren für die Unterstützung und den Anrainern für das Verständnis der Straßensperre zu einer einmaligen Sportveranstaltung! Wir freuen uns bereits auf das nächste Klauser Straßenturnier am letzten Samstag in den Sommerferien 2021.

Die Fotos sind honorarfrei vom ESV Klausersee zur Verfügung gestellt.

Siegermoarschaft De Oargen aus Rading 2020 bei der Siegerehrung (in der zweiten Reihe v.l.n.r. mit Organisator Mario Hackl, Franz Gösweiner und Gemeindesportreferent Tom Bloderer bei der Siegerehrung)