Qualitätszertifikat für die Gesunde Gemeinde Klaus

Das Team der Gesunden Gemeinde Klaus mit Obmann Gemeinderat Ralf Hirschmugl konnte durch die zahlreichen Aktivitäten in den letzten Jahren wieder das Qualitätszertifikat in Empfang nehmen. Die Übergabe der Auszeichnung erfolgte durch das Land OÖ bei einem Festakt im Freizeitpark Micheldorf durch Regionalbetreuerin Mag.a Birgit Heidlberger und der Netzwerkkoordinatorin Gesundes OÖ, Frau Dr.in Bettina Blanka. Neben dem Schwerpunkt Gesundheit durch Aktionen für die tägliche Bewegung in unserer sehr attraktiven Gemeinde stehen Schwimmkurse für Kinder, Aquagymnastik für die ältere Generation, sowie Turnen und Gymnastik in den Turnhallen und im Gemeindesaal am Programm. Weiters stehen Theateraufführungen und Ausflugsfahrten in Kooperation mit dem Sozialausschuss der Gemeinde, SELBA- und Seniorennachmittage in Kooperation mit der Ursula von Sydow Privatstiftung und den örtlichen Vereinen am Programm und es werden Fahrten mit dem Dorfmobil für den Einkauf von regionalen, gesunden Lebensmitteln im Dorfladen angeboten.

Bei dieser Festveranstaltung der Gesunden Gemeinden wurde auch die neue telefonische Gesundheitsnummer vorgestellt.

Gesundheitsnummer 1450

Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche – die telefonische Gesundheitsberatung „Wenn’s weh tut! 1450“ wird zum Wegweiser durch das Gesundheitssystem. Im Rahmen des Patientenauskunfts- und Leitsystems (PALES) ist in Oberösterreich dieser kostenlose Service gestartet. Damit setzt das Bundesland internationale Standards und beschreitet einen neuen Weg in der Beratung.

Wenn mitten in der Nacht der Zahn pocht, am Sonntag der Bauch krampft oder am schönsten Nachmittag ein Insektenstich anschwillt, dann wissen Betroffene oft nicht was zu tun ist. Gesundheitliche Probleme am Wochenende oder plötzlich auftretende Symptome verunsichern die Menschen. Sie wissen nicht, an wen sie sich am besten wenden, wie akut es ist oder ob sie sich selbst helfen können. Hier eine kompetente Unterstützung anzubieten ist das Ziel der telefonischen Gesundheitsberatung. In vielen Fällen können die Symptome selbst behandelt werden – den Patientinnen und Patienten werden dadurch unnötige Besuche in Notfallambulanzen erspart. „Wenn’s weh tut! 1450“ hilft aber gleichermaßen dabei, gefährliche Symptome richtig zu interpretieren und den Bürger an den jeweils besten Punkt der Gesundheitsversorgung (best point of service) zu verweisen oder notwendigenfalls Rettungsdienst bzw. Notarzt zu aktivieren.

Wichtige Telefonnummern
1450 Gesundheitsberatung „Wenn’s weh tut 1450“ Erstberatung bei gesundheitlichen Problemen. Täglich, rund um die Uhr erreichbar
141 Hausärztlicher Notdienst (HÄND) Wenn ein praktischer Arzt außerhalb der Öffnungszeiten benötigt wird
144 Notruf In medizinischen Notfällen

Bürgermeister Rudolf Mayr bedankt sich bei allen, die zum Projekt der Gesunden Gemeinde beitragen und sichert auch in Zukunft die volle Unterstützung seitens der Gemeinde zu.

Foto zeigt v.l.n.r. NR Karl Singer, Regionalbetreuerin Mag. Birgit Heidlberger, Bürgermeister Rudolf Mayr, GR Ralf Hirschmugl, GR Herbert Hirschmugl, die Netzwerkkoordinatorin Gesundes OÖ Dr.in  Bettina Blanka und LA Christian Dörfel